Ich bin Cate Suhr, selbständige Dipl. Grafikdesignerin und Illustratorin.

Corporate Design

„Man kann nicht nicht kommunizieren“, sagt der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawik. Das gilt natürlich auch in der visuellen Kommunikation für Unternehmen und Gründer*innen: Gibt es ein passendes Corporate Design? Wo wird es in der Unternehmenskommunikation eingesetzt? Wie findet man den passenden Auftritt in der Digitalisierung? Wie lassen sich analoge und digitale Kanäle aufeinander abstimmen?

Beratung

In meinem Kölner Büro Klasse Gestaltung entwickle ich individuelle Designlösungen (Print und Online) für Unternehmen, Gründer und Start-ups. Für mich steht dabei zu Beginn immer eine gute Beratung: Was sind die Unternehmensmerkmale? Wer ist Zielgruppe, welche Botschaft soll vermittelt werden? Maßgeschneidertes Corporate Design macht das greifbar. Ich bespreche mit meinen Kunden, wo sie stehen und wohin es gehen soll. Erst dann machen wir uns auf den Weg und entscheiden, wie die individuelle Designstrategie aussieht.

Warum dieser Blog?

2013 habe ich mich selbständig gemacht. Die Vor- und Nachteile kenne ich inzwischen sehr gut. Selbständige und Gründer sind ein wichtiger Teil der Wirtschaft. Wir haben Träume, Ideen, Ideale und Mut. Ich finde, wir können uns dabei gegenseitig unterstützen. Also erzähle ich von „Dos und Donts“ des Corporate Designs. Dazu gehören Tipps und Checklisten in Bereichen wie Corporate Identity, Markenbildung und Eigenvermarktung. Ich wünsche allen viel Erfolg auf ihrem Weg!

„Man kann nicht nicht kommunizieren.“

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen erfolgreich sichtbar werden? Dann sollten wir uns unterhalten. Ich will, dass Sie dabei stark und authentischen auftreten! Das erfordert mehr als nur gutes Design. Anfragen bitte ins Kontaktformular.

11 + 4 =

Pin It on Pinterest